2 Kommentare

  1. Ecker Werner schreibt:

    4. März 2010 at 14:02

    Diese Frau ist unvorstellbar. Und die Rechte ist bei uns seit Jahren im Vormarsch und kann immer offener ihre Meinung äußern, ohne dass es noch jemand aufregt. Wahlkampf für Wahlkampf werden die offen ausländerfeindlicher, verhetzender und nationalsozialistischer.

    http://derstandard.at/1267132180989/Rosenkranz-fuer-Aufhebung-des-NS-Verbotsgesetzes:

    Gefragt, ob sie selbst bezweifle, dass es in NS-Konzentrationslagern Gaskammern gegeben hat, sagt Rosenkranz: “Ich habe das Wissen, dass ein Österreicher, der zwischen 1964 und 1976 in österreichischen Schulen war – das ist also mein Wissen von der Geschichte, und daran habe ich überhaupt keine Änderung vorzunehmen.”

    Witzig: Sie hat NACH 1976 Geschichte und Philosophie studiert.
    http://www.parlament.gv.at/WW/DE/PAD_14693/pad_14693.shtml

    Aber wieso sagt diese Frau nicht einfach “nein”?

Kommentarfunktion geschlossen.