Die Union rückt nach rechts

CDU und CSU haben offenbar ernsthaft Bedenken, rechts von ihnen könnte sich eine neue Partei etablieren. Und so wird die “Integrationsdebatte” – welche treffenderweise eher aus Ausgrenzungsdebatte bezeichnet werden sollte, weitergetrieben. Jüngstes Thema: Deutschenfeindlichkeit. Mit dieser war die heutige Ministerin bereits hausieren gegangen, als sie noch einfach Abgeordnete war – und noch Köhler hieß. Panorama hatte diese Äußerungen knallhart aufgeklärt:

Siehe auch: Integrationsdebatte: Wann habt Ihr fertig?

11 Comments

← Previous Page 2 of 2
  1. Jürgen Weber

    Ich finde npd-blog.info hat sich mit diesem Blogeintrag bis auf die Knochen blamiert und ein bisschen auch entlarvt.

    Hier wird tatsächlich wieder der Eindruck bestätigt:
    Rassist kann nur ein Deutscher sein, alles andere kann im linken Weltbild nicht sein, wird deshalb geleugnet oder ausgeblendet.

    @Super-Ingo @dot tilde dot

    Ihre Kommentare machen mich immer besonders fassungslos, Sie sind anscheinend Leute die vollkommen ernsthaft und überzeugt dem folgenden zustimmen würden:

    “Wenn ein deutscher Vater seiner Tochter Umgang mit arabischen Mädchen verbietet ist das RASSISMUS.
    Wenn ein arabischer Vater seiner Tochter Umgang mit deutschen Mädchen verbietet ist das KULTUR”

    Sie können ja jetzt gerne widersprechen und sich distanzieren. Sorry, ansonsten reihen Sie sich mit einer solchen Einnstellung in die Reihe der Linkspopulisten ein.
    Und diese Linkspopulisten schaden unserer Gesellschaft kaum weniger als die Rechstpopulisten der NPD

Comments are closed.