12 Kommentare

← Vorherige Seite 2 von 2
  1. Pupsik

    Ich verstehe nicht, was dieser pseudo-schlaue Artikel bewirken will.
    Der Autor versucht mit aller Macht den geringen Prozentsatz “Ausländerfeindlicher” hochzupushen und mutmaßt ohne Ende.
    Natürlich gibt es Ausländerhass. Solange es nicht die Mehrheit der Bevölkerung ist, wie damals in Hitler-Deutschland, ist es dich nicht erwähnenswerter als in jedem anderen Land. In welchem Land gbit es bitte keine Ausländerfeindlichkeit. Schaut euch Italien an. Der Hass vieler Italiener gegenüber Rumänen ist alltäglich. Aber ich sage nocheinmal : WO GIBTS DAS NICHT??? Antipathie und aktive gewalttätige Handlungen sollte man auch unterscheiden. Da Deutschland ja immer so auf Demokratie pocht, sollten sie sich nicht wundern wenn auch Nazis diese Meinungsfreiheit nutzen.
    Das einzige Land, welches sich jemals gewagt hat die kranken Antipathien zu verwirklichen und ganze Völker begann auszulöschen ist Deutschland gewesen.
    Desweiteren finde ich es sehr eigenartig, dass Antisemitismus immer eine Sonderstellung genießt. Alsob Hass gegen Russen, Deutsche, Spanier.. etc. weniger schlimm wäre, als Hass gegen Juden.
    Ich persönlich verabscheue jede Art von Völkerhass oder Hass gegenüber bestimmten Gruppen. Gegenüber Nazis jedoch kriege auch ich Hass!!
    Was ich sagen möchte ist, dass keiner mit dem Finger auf den anderen Zeigen brauch- das wird nämlich vom Westen am liebsten gegenüber Osteuropa getan.

  2. @pupsik
    Deine Relativierung der Verhältnisse in Polen und der Ukraine basiert anscheinend auf Unkenntnis.Ich würde mal empfehlen diesen Bericht zu lesen
    http://www.farenet.org/resources/Hateful_monitoring_report.pdf
    Von einem geringen Prozentsatz zu sprechen ist nicht nachvollziehbar.
    Wenn du schon mit Italien vergleichen willst dann bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wir sprechen hier von rassistischen, homophoben und antisemitischen Vorkommen in Stadien.
    Das gibt es leider in Italien, Deutschland und vielen Ländern. Aber im Vergleich zu den Zuschauerzahlen ist die Anzahl der Faschisten in Polen und der Ukraine alarmierend hoch.
    Außerdem finde ich es sehr gefährlich von dir die deutsche Geschichte als Basis zu verwenden um die aktuellen Verhältnisse in Polen zu relativieren.

Kommentarfunktion geschlossen.