24 Kommentare

← Vorherige Seite 3 von 3
  1. dot tilde dot

    @21 (demokrat):

    wie sie aus meinen vorherigen kommentaren vielleicht schon ersehen konnten stimme ich ihnen zu.

    ich erwarte und gehe davon aus, dass die mitarbeiter unserer polizei ihre arbeit ähnlich gut machen, wie mitarbeiter in anderen mittelgroßen bis großen unternehmen mit gut ausgebildeten und relativ gut bezahlten mitarbeitern.

    ich habe in meinem urteil über selbst erlebte polizeiarbeit durchaus schon worte wie “dankbarkeit”, “verlässlichkeit” und “professionalität” benutzen können. diese arbeit, die meine gesundheit, mein selbst- und mein gesellschaftsbild sehr geschützt hat, ist aber natürlich nicht die einzige episode in meiner lebenslangen beziehung mit ihrem arbeitgeber.

    “mehr vertrauen in die behörden” wäre aber wahrscheinlich nicht meine wortwahl, denn ich denke, dass mein zutrauen in unsere polizei weder anmaßend noch ungerecht ist.

    es ist wie so oft: warten wir mal ab, was die nächsten wochen und monate so bringen. erfolgreiche ermittlungen brauchen zeit _und_ kritische fragen.

    .~.

  2. Ministerin Schröder und Co ziehen Gelder von der Nazibekämpfung ab und jagen nicht-existente Linksextremisten auf die kein einziger Mord oder Anschlag kommt und in unserem demokratischen Hinterhof terrorisieren die Rechten. Witzig irgendwie..

  3. dot tilde dot

    kleiner nachtrag zum thema “zeit und kritische fragen”:

    nils minkmar hat einen artikel in der faz zum thema geheimnisse in ordnungs- und sicherheitsbehörden geschrieben. ich finde ihn lesenswert.

    .~.

Kommentarfunktion geschlossen.