8 Kommentare

  1. qwertz

    auch wenn ich die aktion eigentlich gut finden will, sollte man sehr vorsichtig mit den daten und ihrer aussagekraft sein.
    ein freund fand es damals z.B. lustig, mir NPD-wahlunterlagen ins haus schicken zu lassen. wäre natürlich dufte, wenn meine adresse dann im falschen licht dort auftaucht.
    ein weiteres beispiel dafür, dass datenschutz wichtig ist.

  2. LaHaine

    Also ich kannte die Privatanschrift von Herrn Scholl-Latour und anderen Rechten noch nicht.

  3. Formulierung

    Man hätte es auch kürzer Formulieren können: Alle Daten wurden bereits wo anders veröffentlicht, die Seite war nur eine Sammlung.

    Die neusten Daten: ccc-Wiki zum kongress
    JF & NPD Liste: linksunten.indymedia.org
    etc.

    Und doch, die Liste der JF Autoren und Interviewpartnern brachte etwas neuen: die Adressen und Telefonnummern von rechtskonservativen bis rechtsradikalen Arschlöchern.

  4. Tom.M

    Ich finde es irgendwie asozial, wenn man Daten veröffentlicht, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Klar gibt es Ausnahmen, wie schon Leaks von Wikileaks es vorgeführt hat, aber Spenderlisten, in denen ganz normale Menschen versuchen im (noch?) legalen Rahmen sich politisch zu engagieren? Wenn man Demokratie und Rechtsstaatlichkeit befürwortet, dann solle man sich auch diesen Prinzipien beugen, um derartige Grundsätze in der Gesellschaft fest zu machen. Aktionen wie diese fallen nicht unter dieser Handlungsethik.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Tom Mensch

  5. Bearjew

    Es sind ja auch verschiedene andere Daten veröffentlicht worden, z.B. von ‘Nationalen Versanshaus’ oder ‘Thor Steinar’, die erstens dokumentieren wie viele Leute solche Scheiße eigentlich kaufen. Zweitens ist es z.B. in meinem Fall schon ganz interessant zu wissen, dass genau nebenan ein Fascho wohnt…
    Bei aller Vorsicht mit der Aussagekraft von solchen Daten: Nazis sind extrem gefährlich und da gilt m.E., dass solche Infos wichtig sind. Der Nationalsozialismus ist eine Ideologie, die andere Menschen in lebenswert und nicht-lebenswert unterteilt, um zweitere schlichtweg zu vernichten. Leute, die solche Ansichten vertreten sollten öffentlich gemacht werden.

  6. OMG

    @Bearjew
    Du hast den durchblick wa, hol dir mal mehr infos über die kommunisten und globalisten die sind alle nicht besser, so kannste gleich x milliarden anklagen, man man man soviel dünnschiss hab ick selten gelesen.
    du glaubst auch an den weihnachtsmann wa, nimm deine rosa brille ab und informiert euch mal was hier in der welt passiert oder macht endlich mal die augen auf und schaut nicht soviel verdummungsvernsehen und lest irgendwelche staatspresse.

  7. OMG

    fernsehen natürlich mit f :)

    nur so am rande, niemand egal ob links,rechts, oben ode runten gehört auf vermutung in irgendwelchen listen.

Kommentarfunktion geschlossen.