8 Kommentare

  1. gernot schreibt:

    22. April 2012 at 06:56

    Beim Spiegelfechter (linksliberal) habe ich dazu auch etwas gelesen: über die Vorgehensweise der Kampagne Lies Das ist aber ein langer Artikel. Um “al-Wala` wa`l-Bara” geht es nicht, aber viel um Da’wa und wie die sich genau inszenieren um möglichst ein Publikum anzulocken.

  2. Moslem schreibt:

    22. April 2012 at 12:17

    Ich bin ein strenggläubiger Moslem aus der Türkei. Ich habe bis vor kurzem nie vom Salafismus gehört. Zum ersten Mal lese ich hier davon etwas.

    Das sind doch eine ganz kleine Minderheit unter Moslems. Es gibt im Islam 4 gültige Richtungen und das sind 98% der Moslems. Hanefiten (fast ausschlieslich Türken und Turkvölker in Mittelasien), Schfiismus (im Nahenosten meistens Kurden und Araber), Maliki und Hanbeli (Araber von Egypten bis Marokko). Der Rest wird nicht als Islam-Richtungen nicht anerkannt.

    Ich wäre aber nicht dagegen, wenn diese Salafisten kostenlos Koran verteilen. Das könnten auch Christen sein. Koran ist Koran. Seit der entstehung ist Koran dasselbe mit Punkt und Komma. Ich wäre nur dagegen, wenn sie ihre falsche Ansichten, ihre falsche Auslegung des Koran verteilen. Das würde mich mehr stören als einen Christen. Denn sie machen meinen Glauben hier schlecht und nicht der Christen.

  3. Hermann schreibt:

    24. April 2012 at 11:59

    Nach wochenlangen eisernen Schweigen doch eine Reaktion von Publikativ.org zu diesem gesellschaftlich relevanten Thema.
    Leider wie erwartet: VERHARMLOSUNG

    Also Salafismus ist ganz lieb, aber wenn jemand zu einem Negerkuss Negerkuss sagt steht das 4. Reich vor der Tür….einfach nur kopfschüttel

Kommentarfunktion geschlossen.