8 Kommentare

  1. geheim

    Vor allem: Warum sollten Hardcore-Islamisten ihre Videos auf Deutsch veröffentlichen? Das wäre was ganz neues.

  2. Marti

    “Vor allem: Warum sollten Hardcore-Islamisten ihre Videos auf Deutsch veröffentlichen? Das wäre was ganz neues.”

    Ganz einfach, weil es in Deutschland Muslime verschiedenster Muttersprache gibt: Türken, Araber, Bosnier, Afghanen (Paschtu), Pakistan (Urdu) und viele andere mehr, dazu kommen deutsche Konvertiten. Weil sie hier leben, ist Deutsch die sie verbindende Sprache. Arabisch können beispielsweise die wenigsten Türken und Araber lernen so gut wie nie Türkische, eine Sprache die sie verachten. Das habe ich selbst bei Araber an der Uni erlebt, die Türkische lernen müssen, wenn sie Islamwissenschaft als Hauptfach studieren wollen.

  3. Dirk

    Das Video schien mir auch nicht ganz koscher – i.A. pflegen die Salafisten nämlich die Kommentarfunktion auszuschalten bzw. extrem zu zensieren, wenn Widerpruch kommt.
    Ändert aber nicht daran, dass ganz ähnliche, echte Videos kursieren. Hier ein Beispiel:

    http://www.youtube.com/watch?v=HW1DDHKwp7s&feature=related

    @geheim:
    “Vor allem: Warum sollten Hardcore-Islamisten ihre Videos auf Deutsch veröffentlichen? Das wäre was ganz neues.”

    Da irren Sie sich. es gibt davon Abertausende.

    Meine Vermutung: Islamkritiker haben das Video nur gefälscht (oder eher aus vorhandenem Material zusammengesetzt), um Kommentare dazu posten zu können, was ihnen sonst meist nicht möglich ist. Nicht die feine Art, aber im Inhalt keineswegs übertreibend.

  4. Konrad

    bei sauvra gibt es auch einen Artikel zum gefälschten video. Er listet sieben Fehlerquellen auf.
    http://sauvra.wordpress.com/2012/05/08/zum-gefalschten-salafistenvideo/

    1. Im Jägervideo spricht kein Prediger.

    2. Ab 0:12 erscheint eine rote arabische Schrift. Das ist nur kein Arabisch. In der ersten Zeile ist noch nicht einmal klar, welche arabischen Schriftzeichen gemeint sein können (z.B. l oder d am Wortanfang, der jeweils zweite Buchstabe lässt auch ordentlich Raum für Spekulation offen). Vermutlich hat jemand mittels Wörterbuch oder Übersetzungstool versucht gegen Juden und Christen zu hetzen (das letzte Wort, das einzig richtige, heißt as Salib = Kreuz).

    3. Die Musik ist falsch.

    4. Die Aufmachung und Texte sind zu militaristisch. So schreibt nur jemand, der regelmäßig auf Landserheftchen wichst. Die politische Orientierung von Personen, die sich an “Reihen festgeschlossen” aufgeilen (Horst-Wessels-Lied) und dies überall reininterpretieren (siehe Jägervideo 0:55), ist sehr entlarvend.

    5. Kein einziger Appell richtet sich an die zu verhindernde Tat, nämlich den “Propheten” zu verteidigen. Dabei ist der Prophet noch nicht einmal richtig geschrieben, denn normalerweise würde sav (Friede sei mit ihm) an den Namen angehängt werden.

    6. Die enervierende Wiederholungen “alhamdulah”, “inschaallah”, etc. fehlen.

    7. In 1:02 erscheint mit roter Schrift der Text “haq vs. batil”. Haqq ist falsch geschrieben und Sinn ergibt es auch nicht. Denn Haqq heißt bei den Salafisten (bei Sufis heißt es was ganz anderes) “gemäß der Sharia” und Batil heißt “mit der Sharia unverträglich”. Einige Salafis behaupten auch ihre Madhab (Rechtsschule) sei jene des “haqq”, weswegen sie die vier sunnitischen Rechtsschulen als Tradition ablehnen.

    Ein Salafist hätte in dieser Situation doch eine recht eindeutige Wortwahl gewählt, die die Vokabel Jihad bemüht hätte.

Kommentarfunktion geschlossen.