4 Kommentare

  1. MaterialismusAlter schreibt:

    8. Juni 2012 at 07:46

    Gefühlt so etwa alle 6 Monate kommt irgendwo in den Medien ein Bericht, dass Neonazis sich im größeren Umfang militärisches Material beschafft haben. Aber kein ARD Brennpunkt, kein Interview mit einem besorgt dreinblickenden Innenminister… nichts dergleichen. Stattdessen bleibt man ruhig – warum auch nicht, haben die Nazis ja kürzlich unter Beweis gestellt, dass sie ihre Waffen hauptsächlich gegen Ausländer und Linke gebrauchen wollen. Gruppen mit denen der Durchschnittsbürger eher wenig zu tun hat (und haben will).
    Während rechte Gruppen sich in den vergangenen Jahren wiederholt Waffen, SPrengstoff und Munition in erheblichem Umfang beschafft haben, weisen die Vertreter der “Extremismustheorie” regelmäßig auf die angeblich ebenbürtige Gefährlichkeit der “Linksextremisten” hin. Ich glaube allerdings nicht, dass Frau Schröder und ihre Gesinnungsgenossen tatsächlich glauben, Linke und Rechte seien gleich gefährlich, denn was in diesem Land los wäre, wenn man in der Roten Flora Sturmgewehre gefunden hätte, darf sich jeder selbst ausmalen.

Kommentarfunktion geschlossen.