11 Kommentare

  1. Ich habe die Meldung heute im Deutschlandfunk gehört. Bei Thiazi.net ist zu diesem Zeitpunkt schon darüber geschrieben worden. Ob man bei dieser Razzia den Hauptverantwortlichen dieses Forums ermitteln kann, bleibt abzuwarten. Der Betreiber soll, wie ich vor längerer Zeit mal erfahren habe, sich in Großbritannien aufhalten. Offenbar wurde auch dort eine Wohnung durchsucht.

    Rechtsextrem würde ich das Thiazi-Forum jetzt nicht nennen. Das wäre eher noch beschönigend, verharmlosend.

    Hoffen wir, dass es gelingt, dieses Forum bald von der Bildfläche verschwinden zu lassen.

  2. Felix

    Ein “30-jähriger Erzieher”, darüber wüsste ich gern mehr. Entweder hat er seine Gesinnung gut verheimlicht oder der Arbeitgeber geschlafen. Oder es war ihm Recht.

  3. VestiFali

    Einen “lieben” Gruß an meine “Freunde” von Thiazi…
    Na, mal sehen, ob sie euch tatsächlich schliessen können.
    Euer VestiFali

  4. dot tilde dot

    physisch mögen die server in den usa sicherer sein.

    das war’s dann aber auch schon.

    .~.

  5. Ghandi

    Hier wird mal wieder alles verdreht. Ein strunzdummer Beitrag eines Verwirrten wird herausgepickt und als eine pauschale Gesinnung eines ganzen Forums voller Individuen hingestellt. Das es in diesem Forum viele Gemäßigte und sogar Linke gibt, wird einfach unter den Teppich gekehrt. Nur weil man Angst vor etwas hat. Dann sollte wir aber gleich noch Links-, und volksverdummende Zocker- & Klatsch-und-Tratsch-Foren schließen.
    Ich sehe mich als patriotisch an (Deutsch ist für mich jeder der Deutsch denkt, aber man sollte nicht ständig weiter Leute reinlassen, sondern erstmal UNS und die Ausländer integrieren! Ja auch uns, richtig gelesen!), und verschließe nicht die Augen, dass in Deutschland Probleme herschen. Aber die da oben machen das zu gern, die einfache und schnelle “Lösung” ist beliebt. Das ist zu einfach. Scheuklappenpolitik. Heuchlerpolitik.

  6. Zeigefinger

    @ Ghandi

    Man Alter/te/tes ( . .man muss ja gendern! ^^), deine Mutter ist Deutsch wenn sie Deutsch denkt! Hörst du dir eigtl. zu?!. . wie denkt man denn bitte deutsch???
    Außerdem, wenn (Ausländer) “deutsch” denken, dürftest du ja kein Problem damit haben sie “Reinzulassen”, weil sie dann ja Deutsche für dich sind!
    Ich find´s echt Irrsinnig, dass nach über 2000 Jahren der Mensch immer nochnicht gelernt hat, sich selber leben zu lassen, wo er will! Denn jeder Mensch sollte die Freiheit haben, zu Leben wo er will!!!

    p.s. Ich hab übrigens n´ kleines Problem mit dem Wort “Ausländer”, denn lieber Ghandi du solltest beachten, dass für den Rest der Welt, wir die Ausländer sind! . .think about it!;)

  7. Mittelfinger

    @Zeigefinger

    Ich denke, in dem Beitrag von Ghandi war dessen Spezifizierung
    des “Deutschdenkens” oberflächlich und nicht direkt auf die
    Ausländerpolitik bezogen.

    In meinen Augen sind alle Menschen,
    die in Deutschland leben wollen,
    natürlich willkommen und können ihren Teil zum Fortschritt
    der Menschheit dort nachgehen wo sie wollen.

    Allerdings darf man dabei nicht vergessen, dass
    generelle Gepflogenheiten und Bräuche,
    die von einem Kulturkreis jahrhundertelang praktiziert worden waren,
    zu erhalten sind, oder wenigstens ihr Gedankengut weitergereicht
    werden sollten.

    In Afrika, oder Asien zum Beispiel werden (uns ziemlich befremdlich
    vorkommende) Rituale zelibriert und das finde ich auch sehr gut.

    Warum wird zur heutigen Zeit in so vielen westlichen Ländern (ua. Deutschland) das jahrtausendaltes Brauchtum und Ansichten
    verdrängt, um “allem anderen Platz zu bieten”???

Kommentarfunktion geschlossen.