221 Kommentare

← Previous Page 5 of 5
  1. volker schreibt:

    2. November 2012 at 08:37

    Nazis bitte raus. Bleibt in eurem Dorf, nutzt keine globalen Medien wie das Internet, sprecht keine fremden Leute an, betretet keine Bühne, geht unter im Verborgenen wie einst euer geliebter Führer.

  2. tnotb777 schreibt:

    3. November 2012 at 12:45

    Soviel an den Haaren herbeigezogenen Sondermüll erster Klasse hab ich auch noch in KEINEM Artikel gelesen. Auweia. Wichtig machen mit Unsinn: Grün Politiker oder was? *hüstel*

  3. nicky schreibt:

    4. November 2012 at 16:40

    Ach ihr seid doch nimmer sauber.. was ist schlimm darann hinter seinem Land zu stehen? Muss sich ein.Land, in welches Leute einwandern etwa noch denen anpassen? Wenn ein.deutscher auswandert hat er sich ganz logischer Weise auch den Sitten und Bräuchen des anderen Landes anzupassen. Ich selbst bin gewissermaßen auch für einen einwanderungsstopp.. zumindest bin ich dagegen dass sich jeder hinz und Kunz hier breit machen kann und Sozialhilfe kassiert. Wer wegen eines Jobs nach Deutschland kommt darf gern.bleiben. ihr seid alles nur nieder und hater , weil FreiWild Erfolg hat.. schade dass frittenbude auch gegen fw ist.. die find ich nämlich eig Klasse..

  4. schreibt:

    6. November 2012 at 20:00

    Auch die NORDWAND wollen KEIN FREI.WILD sein, denn Nationalismusund damit einhergehendes völkisches Getöse ist selbst uns zu niveaulos! Schade, dass das in unserer Szene kein selbstverständlicher Konsenz mehr zu sein scheint!

  5. Mars schreibt:

    8. November 2012 at 10:23

    Scheiße im Hirn?
    Ihr seid doch nicht mehr ganz glatt – ich bin ja wirklich tolerant und jeder soll denken was er will und sich eine Meinung über Andere bilden.

    Aber BITTE – BITTE macht das nicht basierend auf “HÖREN-SAGEN” oder schreibt einfach das ab, was andere Pressefutzis in super schlecht recherchierten Beiträgen zum Besten gegeben haben.

    Auffallend ist, dass hier einzelene Textpassagen hergenommen werden und regelrecht hineininterpretiert wird, was das Zeug hält…

    Toll, wirklich nur weiter so! Ihr seid von der besonders toleranten Sorte, ihr seid genauso intolerant und schlecht informiert wie die Verhassten Rechten Spinner!!!

    Vermutlich bin ich jetzt auch ein NAZI oder ein Rechter, weil ich mir erlaube hier für Frei.Wild Partei zu ergreifen. Aber bitte, nur weiter so, davon werdet ihr “Moralapostel” auch nicht symphatischer.
    Einfach immer zu allem ja und Amen sagen, das können wir sehr gut in Dtld.

    Schlechte Berichterstattung und Meingungsmache über etwas, was sich in keine Schublade eingruppieren lässt, gab es schon einmal…

    Fazit: wir mögen keine Extreme, weder rechts noch links – und links ist leider keinen Deut besser.

    @Anonymous, Moralapostel;)
    Sehe ich genau wie ihr!

  6. Meneguar schreibt:

    9. November 2012 at 09:31

    Es ist sehr schön zu betrachten, was und vor allem wie diejenigen in ihren Kommentaren schreiben, die sich auf die Seite der Band Frei.Wild schlagen.
    Fluchen ohne Punkt und Komma, ohne Sinn und Verstand.

  7. willi schreibt:

    17. November 2012 at 02:56

    einfach nur lächerlich dieser Artikel. ich finde es gut wenn man eine patriotische Einstellung zu seinem Heimatland hat. auch bei uns deutschen. deswegen ist man noch lange nicht rechts. und dann hier nur die textzeilen rauspicken mit denen man einem das Wort im Mund rumdrehen kann. aber so kennen wir die antifa. sie sind immer unschuldig und die anderen sind so schlimm. ihr seid heuchler und mehr nicht. immer gegen alles sein was nicht so ist wie ihr. für mich seit ihr deshalb die größten faschisten!!!

  8. Lisa schreibt:

    26. November 2012 at 20:57

    Also vorerst muss ich sagen, dass ich Frei.Wild-Fan bin.
    Nicht seit sehr langer Zeit, aber doch auch seit dem Gegengift-Album.
    Ich melde mich ein wenig spät, hab aber diesen Artikel gerade erst durch Zufall gelesen.
    Ich finde es immer wieder mittlerweile schon fast belustigend, wie man auf Frei.Wild rumhackt, wie “rechts” sie doch wären.
    Ja, der Sänger hatte seine Vergangenheit.
    Ja, man kann durch Wortfetzen aus den Songs was rechtsradikales hinein interpretieren.
    Aber wie schon genannt und das fand ich sehr passend: entweder der Sänger bzw. die Band sind verdammt dumme Nazis oder sie sind wirklich nicht rechts!
    Weil, wieso sollte man auf Konzerten und auch allgemein, gegen die rechte Szene sein und dennoch selbst rechts sein?
    Bei allem Respekt! Wenn sie denn so rechts sind, dann würden sie also sich gegen die Extremisten aller Art auflehnen, allerdings nur, um ihren Rechtsradikalismus zu bewerben?
    So ein Schwachsinn!
    Aber wahrscheinlich bin ich selbst schon so “verblödet” von Frei.Wild, dass ich das gar nicht mehr selbst merke, was? ;)
    Ich distanziere mich klar von jeglichem Extremismus!
    Und höre dennoch Frei.Wild! War auch selbst schon auf einem Konzert und konnte leider keinen Nazi entdecken.
    Und ja gut möglich, dass das rechte Pack Frei.Wild hört!
    Allerdings sehe ICH kein rechtes Gedankengut in den Texten.
    So viel dazu!
    Und zu der Aussage von Olli Schulz oder wie auch immer der heißen mag.
    Ja, ich gebe ihm Recht, indem er sagt, dass man die Musik nicht mehr scheiße finden darf, weil man sonst gleich von Tausenden von Fans angegriffen wird.
    Das sehe ich ja genauso!
    Nur, ist es ein Unterschied die Band bzw. die Musik nicht zu mögen, oder die Band, samt Fans als rechts zu bezeichnen!
    So viel von mir zu diesem Thema. Denkt weiterhin, was ihr wollt.
    Frei.Wild ist und bleibt eine meiner Lieblingsbands und kenne genügend Leute, die das genauso sehen.

  9. Ay schreibt:

    27. November 2012 at 20:54

    Beitrag sowie einige Kommentare von Frei.Wild Fans sind echt bitter.
    Zum Beitrag muss ich nichts sagen, der ist einfach nur frei erfunden und ohne Informationen drauf geklatscht. Zu den Frei.Wild-Fan-Kommentaren: Ich kapier nicht, wieso sich einige hier für eine Band – die dazu noch ziemlich umstritten ist – so rechtfertigt und dann noch die Antifaschistische Aktion deswegen runterbuttert. Ambesten wäre es, sich über seinen “Gegner zu informieren, anstatt wild irgendwelche (unpassenden) Parolen zu schwingen. Und irgendein Klischee vor die Tür zu kehren.

    Ich persönlich mag die Musik von Frei.Wild nicht – hat natürlich verschiedene Gründe. Zu patriotisch, zu monoton & einfach nur musikalisch und lasch daher gedudelt. Dazu kommt noch, dass mir die Fans einfach viel zu hysterisch werden, wenn man mal was gegen ihr Frei.Wild sagt und weil mir des Öfteren auch aufgefallen ist, dass einige rechtsoffene Spacken die Musik vergöttern und hypen! Und wenn sich das nun extrem “antifa” anhört, wenn die Band wirklich von rechten Tendenzen fernbleiben will, wieso macht sie nichts dagegen? Wieso lassen sie irgendwelche rechtsoffenen Menschen auf ihre Konzerte oder lassen sich in irgendwelchen rechtslastigen Medien zeigen ? Als so eine bekannte Band kann man sich dagegen wehren, da es sie aber womöglich nicht juckt, wird auch nichts dagegen getan. Schlussendlich zeigt es mir nur, dass die Band weder Interesse für ihren “politischen” Ruf hat, noch dass sich hier einige Menschen so aufpuschen, dass sie sich als tolerantesten Menschen aufspielen und die böse Antifa,die meint alles was ja nicht rot ist wird gehasst in den Dreck zieht.

    Fasst euch an eure eigene Nase, hier hat keiner kapiert, was Toleranz bedeutet. Lasst doch Menschen hören, was sie wollen und lasst doch Menschen denken, was sie möchten. Widerlich sich deswegen zu bekriegen! ;)

  10. adam schreibt:

    11. Dezember 2012 at 01:49

    selten so einen schwachsinn gelesen. ihr glaubt, dass ihr entscheiden könnt, was lustig ist und ihr bestimmt, wie man freiwilds texte interpretieren muss. wie kann man nur so arrogant auftreten? andere menschen haben auch eine meinung, das solltet ihr respektieren. die sind nicht alle dumm oder nazis. ich finde den witz in keinster weise rassistisch, sondern einfach nur lustig und beim hören der lieder bin ich nie auch nur ansatzweise auf derart kranke gedanken wie ihr gekommen und finde eure begründungen unglaublich lächerlich. kein normaler mensch denkt bei freiwild-texten an juden oder holocaustleugnung. ja, vielleicht kann man es so interpretieren, aber genausogut auch völlig anders. und nur weil man irgendwelche sätze, die nazis verwenden, die aber keinerlei NS-inhalt haben, auch verwendet, heißt das doch nicht, dass man selbst ein nazi ist! ich frage mich, ob dieser blödsinnige artikel wirklich ernst gemeint ist oder darauf zurückzuführen ist, dass die ganzen “rechtsextremismus-experten” und anderen linken, die gut vom rechtsextremismus leben, wiedermal eine beschäftigung brauchen. was ihr macht, ist sehr gefährlich für die demokratie, denn ich glaube, ihr könnt in nahezu jede meinungsäußerung, erst recht wenn sie nicht von einem linken stammt, irgendeinen nazi-bezug hineininterpretieren. am ende dürfen dann nur noch linke ihre meinung sagen, weil die anderen sind eh alle nazis

Kommentarfunktion geschlossen.