14 Comments

← Previous Page 2 of 2
  1. Kommentarleser

    …das ist wieder die Sache mit den Fetawürfeln.

    Patrick mit ck: worüber die Leute sich aufregen, ist die reine, schlichte, unbearbeitete Übernahme von Texten bzw. Textbestandteilen, die Du durch Nichtkenntlichmachung verschleierst, das wirkt so auf die Leute (wie denn auch nicht – da ist ein Textblock, oben drüber Dein Name als der Name des “Autors” und mittendrin Sätze, die nicht von Dir stammen).

    Dass auf die Quelle (hier sogar mehrfach! 6x!) verwiesen und zu ihr verlinkt wirkt, ist ausgesprochen löblich, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Textstellen nicht umgeschrieben, sondern übernommen wurden… – unter Deinem Namen als “Autor”.

    Ich weiß nicht… – gibt es irgendeine Aversion gegen Anführungsstriche? Ich habe schon von den verrücktesten Mode-Erscheinungen in Redaktionen gehört. Ich kenne zum Beispiel eine, bei der kann man nicht “derjenige, welcher” schreiben, ohne dass der Raum vor Lachen auf dem Bauch liegt. “Welcher” ist da verpönt. Ein Wort, auf dem 1000 Jahre Staub liegen. Läuft unter “geht gar nicht”.

    Kann ja sein, dass an anderen Orten Anführungsstriche verpönt sind. (Anführungsstriche sind was für Studenten – haben wir nicht nötig. Könnte doch sein, dass an manchen Orten sowas in der Luft liegt.)

    Wenn das so ist – wenn es hier irendwelche Modezwänge gibt, Formatieruns-“Fashion Styles” – wie wäre es denn dann mit anderen Formen der Kenntlichmachung übernommener Textbestandteile? Kursivschrift oder so?

    (Ich frag ja nur, würde aber leise nuschelnd gerne einwerfen, dass das hier nicht der erste Kommentarstrang mit diesem Nebenthema ist, den ich verfolge, und ich (äh) -scheine- mit meiner Meinung nicht völlig alleine in der Medienlandschaft zu stehen.

  2. Don Geraldo

    Glaubt Ihr wirklich, der VS symphatisiert mit NPD und Co. und unterstützt diese gegen Linke und Antifa ?

    Wie kann man so naiv sein.

    Der VS hat die Aufgabe, Wahlerfolge von rechten Parteien zu verhindern. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob diese Parteien extremistisch und gewalttätig sind oder konservative Demokraten (man denke an das Weiße Rose-Mitglied Hans Hirzel bei den Republikanern).
    Entscheidend ist, das ALLE Parteien rechts der CDU massiv von Spitzeln und Provokateuren unterwandert sind und dort teilweise in den höchsten Funktionen ALLES dafür tun, diesen Parteien zu schaden.

  3. […] Der Verfassungsschutz als Anti-Antifa. “In Thüringen hatte die NPD am 10. Okotber 2007 die Namen und Adressen von elf Personen veröffentlicht, die angeblich bei einem Überfall auf eine Nazi-Kneipe in Erfurt am 23. Juni 2007 beteiligt gewesen sein sollen. Die NPD in Erfurt bezeichnet die aufgeführten Personen als `Pack` und `asoziale Elemente`. Offen war bislang, woher die NPD die Namen und Adressen hatte. Nun scheint klar: vom Verfassungsschutz.” Deutschland, du Stück Scheiße! […]

Comments are closed.