20 Comments

← Previous Page 2 of 2
  1. Staunemann

    Bitte nehmen Sie die Bilder der beiden Nazis von diesem Brief weg.
    Es ist – im Kontext dieses Briefes – eine unerträgliche “Würdigung” dieser mordenden Nazis und beißende Nichtachtung des Brieftextes!
    Spüren Sie so etwas nicht…?

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir können keine “Würdigung” der NSU-Mörder erkennen, dennoch haben wir nach einer internen Diskussion beschlossen, das Bild zu ersetzen.

    Danke für Ihre Kritik und Gruß
    Patrick Gensing

  3. FRIEDEL SCHMIDT

    Es fällt einem wirklich schwer in einem Staat zu leben,in dem die Mörder, bzw. ihre Symphatisante unter Polzeischutz demonstrieren dürfen, ihre Gegner eingesperrt werden und darüber diskutiert wird ob es denn sinnvoll sei die NPD zu verbieten. Frau Tasköprü, sie haben einem Staatsoberhaupt, ernannt von denen, die die Neo-Nazis beschützen die Grenzen seiner Macht aufgezeigt.
    Dank dafür.

  4. Ich habe mir gerade die Tagesthemen angesehen. Nach meinem Empfinden war das Treffen eine Farce. Eine Vorführung, ein neuerlicher Mißbrauch der Gequälten, reine Propaganda.

    Gauck hat verloren.

    Deutschland hat verloren.

  5. charly

    Dem Gauck war offensichtlich lieber eine PR-Veranstaltung als eine Hilfe für die Betroffenen. Der Herr Präsidentm sollte sich vom dem Menschen Aysen Tasköprü mal eine Scheibe abschneiden. Ob er was damit anfangen kann, darf ezweifelt werden. Glückwunsch Aysen für deinen Mut

  6. Ahm. guten abend.
    nach meinem menschenverständniss sollte frau tasköprü psychologische hilfe bekommen.ich frage mich ob sie die erhält.das wäre doch im moment das wichtigste was zu tun wäre.in meinen augen.ich meine, mir gehts schon schlecht.aber was sie durgemacht hat bzw ihre warnehmung von ihrer umwelt.das kann nicht lange gutgehen.kann mir jemand bestätigen ob sie hilfe bekommt?
    herr gaucks erste aufgabe wäre es diese hilfe einzuleiten oder von wem auch immer

Comments are closed.