In basso a destra: Angriff der Nazi-Hools in Rom

“Ganz rechts unten” (In basso a destra) nennt sich eine Gruppierung militanter Neofaschisten, die in Rom sowohl auf der Straße als auch im Olympiastadion eine Rolle spielt. Jenseits der konkreten Gruppenzugehörigkeit lässt sich das Motto aber auch auf das grundsätzliche Lebensgefühl der Ultrà-Kurve des Vereins SS Lazio übertragen. In der vergangegen Woche überfielen Römer Nazis vor der Europa League Partie von Lazio gegen Tottenham englische Fans in einem Pub.

Hitler, Steiner, Mussolini – Anthroposophie und Faschismus, gestern und heute

Waldorfschulen und Anthroposophie versuchten, mit den Nationalsozialisten zusammenzuarbeiten. Man erklärte, dass Waldorfschulen „in kleinem Maßstab das verwirklichten, was die Volksgemeinschaft im nationalsozialistischem Staat im Großen anstrebt“.1 Wurde die Anthroposophie von den Machthabern in Deutschland letztlich als weltanschauliche Konkurrenz wahrgenommen, so war sie in Italien eine willkommene „spirituelle“ Ergänzung des Faschismus.